Kategorien
Willkommen zurück!

Großadmiral Erich Raeder - Mein Leben. 2 Bände: Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine 1935 - 1943 - Buch

Großadmiral Erich Raeder - Mein Leben. 2 Bände: Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine 1935 - 1943 - Buch
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
29,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kategorie: Bücher+Kalender
Lieferzeit: 2-3 Tage
Art.Nr.: 2899


Großadmiral Erich Raeder - Mein Leben. 2 Bände: Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine 1935 - 1943 - Buch

In den Lebenserinnerungen des Großadmirals Dr. h.c. Erich Raeder, erstmals in einer zweibändigen Ausgabe in den Jahren 1956 und 1957 erschienen und nun zu einem Band zusammengefaßt, spiegelt sich die Geschichte der deutschen Kriegsmarine der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Erich Raeder trat 1894 nach dem Abitur als Seekadett in die Kaiserliche Kriegsmarine ein. Als Signaloffizier diente er auf den Panzerschiffen "Sachsen", "Baden" und auf dem Großen Kreuzer "Deutschland". Nach wissenschaftlichen Studien an der Marineakademie erhielt er 1905 die Beförderung zum Kapitänleutnant. Im Ersten Weltkrieg fand er Verwendung als Admiralstabsoffizier unter Admiral von Hipper, an dessen Seite er in den Schlachten auf der Doggerbank und im Skagerrak stand. Nach der Beförderung zum Fregattenkapitän im April 1917 erlangte er die Dienststellung "Chef des Stabes beim Befehlshaber der Aufklärungsstreitkräfte". Gegen Ende des Krieges war er Kommandant des Kleinen Kreuzers "Cölln" und wurde nach der deutschen Kapitulation Mitglied der Waffenstillstandskommission und Chef der Zentralabteilung des Reichsmarineamtes. Unter Beförderung zum Konteradmiral wurde Raeder am 1.7.1922 zum Inspekteur des Bildungswesens der Marine ernannt. Im Herbst 1924 folgte die Ernennung zum Befehlshaber der leichten Seestreitkräfte der Nordsee und im Januar 1925, als Vizeadmiral, kam er auf den Posten des Chefs der Marinestation der Ostsee. Am 1.10.1928 übernahm Admiral Raeder das Amt des Chefs der Marineleitung, eine Position, die 1935 zum Oberbefehlshaber der Kriegsmarine umbenannt wurde. Damit hatte Erich Raeder zugleich den Rang eines Reichsministers im nationalsozialistischen Deutschland. Die Beförderung zum Generaladmiral folgte am 20.4.1936, die zum Großadmiral am 1.4.1939. Aus den Erfahrungen des Ersten Weltkrieges zog Raeder die seekriegsstrategische Konsequenz, den Aufbau einer Flotte mit schweren Überwassereinheiten zu favorisieren, wobei der Bau von Schlachtschiffen die höchste Priorität erhielt
.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 5,1 x 22,3 cm

Kundenrezensionen:

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!


Weitere interessante Produkte aus dieser Kategorie:

The Forgotten Soldier (Englisch)
Lieferzeit: 2-3 Tage
Bewertungen: 0 von 5 Sternen (0)
24,99 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Die 8,8 Flak im Erdkampf-Einsatz - Buch
Lieferzeit: 2-3 Tage
Bewertungen: 0 von 5 Sternen (0)
14,99 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Panzer IV und seine Abarten - Gebundenes Buch
Lieferzeit: 2-3 Tage
Bewertungen: 0 von 5 Sternen (0)
24,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Zwölf Jahre 1. Kompanie Leibstandarte - Buch
Lieferzeit: 2-3 Tage
Bewertungen: 0 von 5 Sternen (0)
39,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Diesen Artikel haben wir am 11.05.2020 in unseren Katalog aufgenommen.

Artikel 129 von 315 in dieser Kategorie