SS-Panzerdivision "Wiking": Germanische Freiwillige im Kampf für Europa Gebundenes Buch


Art.Nr.: 1918


Die Freiwilligen, die sich in dieser Waffen-SS-Division zusammenfanden, kamen aus fast ganz Europa.

Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, den Niederlanden, Flandern, Wallonien, etc.

Zu den Kommandeuren der 5.SS Panzerdivison Wiking zählen Otto Gille und Felix Steiner.

Mit der von Steiner geschaffenen und durch ihre Waffentaten weltbekannt gewordenen SS-Division „Wiking“ gibt es erstmalig den Beweis dafür, daß es in Europa möglich war, aus soldatischen Menschen verschiedenartigster Nationalität und Mentalität einen innerlich homogenen, kameradschaftlich verbundenen und militärisch integrierten operativen Verband zu schaffen, der sich den sowjetischen Massen in jeder Situation überlegen zeigte. Die innere Geschlossenheit wuchs mit der Erkenntnis einer gemeinsamen europäischen Aufgabe.

 

Während Barbarossa 1941 stieß die Division "Wiking" durch die Ukraine bis ans Asowsche Meer, während des Falls Blau 1942 erreichten ihre Grenadiere kämpfend den Kaukasus, 1943 verteidigten sie das Donezgebiet, gerieten 1944 in den Kessel von Tscherkassy, entsetzten Kowel durch Kommandeuer Gille und stoppten im Spätsommer den sowjetischen Ansturm östlich von Warschau, um 1945 in einer letzten, vergeblichen Anstrengung zu versuchen, das belagerte Budapest zu befreien.

 

 

  • Gebundene Ausgabe: 412 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 



Preis:

25,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

SS-Panzerdivision Wiking: Germanische Freiwillige im Kampf für Europa Gebundenes Buch